Wildstauden

Wildstauden sind mehrjährige, nicht verholzende, einheimische Blütenpflanzen. Z.B. Wilder Dost, Margerite, Wiesen-Flockenblume, Ackerminze, Frauenmantel, Königskerze, Malve, etc. Sie sind weniger "auffallend" als die sogenannten Prachtstauden aus dem Gartencenter. Für unsere Insekten und Kleintiere sind die einheimischen Pflanzen aber absolut unentbehrlich! Schmetterlinge, Käfer und Wildbienen verhungern in Gärten ohne dieses einheimische Nahrungsangebot. Und viele der  Wildstauden können auch wir Menschen kulinarisch und heilend für uns nutzen. Wildstauden: Win-Win Ergebnis für uns Menschen, unseren Garten, und unsere Umwelt!

 

08.07.2020 · © Julia Bäuerlein · info@julia-bauerlein.de · www.julia-bauerlein.de · Impressum · Datenschutzerklärung